News

 

02/2014

Support-Ende für Windows XP und Office 2003 im April 2014

Ab dem 08. April 2014 ist die technische Unterstützung für Windows XP und
Office 2003, einschließlich automatischer Updates zum Schutz Ihres PCs,  
bei Microsoft nicht mehr verfügbar bzw. wird eingestellt.

  • Was bedeutet das für Ihr Unternehmen?

Sicherheitsrisiken:
Wenn Sie Windows XP nach Ende des Supports weiterhin verwenden, ist Ihr
PC / Notebook anfälliger für Sicherheitsrisiken und Viren. Wichtig: auch ein aktueller Virenscanner kann diese Sicherheitsrisiken nicht mehr korrigieren.

Kompatibilitätsrisiken:
Da viele Soft- und Hardwarehersteller ihre Produkte für aktuelle Versionen von Windows optimieren, müssen Sie damit rechnen, dass eine Vielzahl von Geräten nicht mit Windows XP kompatibel sind. Treten Probleme auf, steht Ihnen oder Ihrem IT-Partner der technische Support von Microsoft nicht mehr zur Verfügung – weder online noch telefonisch! Bei Problemen sind Sie auf sich allein gestellt.

Softwarerisiken:
Viele Software- und Hardwareanbieter (Drucker, Scanner etc.) stellen den Support für die Produkte ein, die unter Windows XP ausgeführt werden. Sie werden keine neuen Treiber und Updates mehr veröffentlichen. Auch das neue Office beispielsweise kann nicht unter Windows XP ausgeführt werden.

  • Welche Alternativen gibt es?

Neu-Installation des vorhandenen Gerätes:
Bei aktueller Hardware Ihres PC / Laptop kann sich ein Umstieg auf Windows 7
oder 8 anbieten. Dazu sollte Ihr PC über einen Mehrkern-Prozessor verfügen und über mindestens 4 GB Arbeitsspeicher (Aufrüstung sollte geprüft werden). Ein Umstieg
auf Windows Vista kann nicht empfohlen werden, da die Hardwareanforderungen
die gleichen sind wie für Windows 7 oder 8, aber der Support bereits im April 2017 enden soll.

Anschaffung eines Neugerätes:
Wenn Sie ein älteres System mit Einkern-Prozessor, wenig Arbeitsspeicher und kleiner Festplatte haben, ist aus unserer Sicht der Kauf eines neuen PC / Laptops anzuraten. Ihre alten Daten können übernommen werden, ggf. auch ein Teil Ihrer Programme. Dies muss im Einzelfall geprüft werden.

|Impressum|Anfahrtsbeschreibung|